Drei-Flüsse-Tour

Erleben Sie eine Rundtour entlang dreier Flüsse, wie er abwechslungsreicher nicht sein kann. Atmen Sie am Rhein eine gehörige Prise Stadtluft und erleben Sie die quirlige Vielfalt der Großstädte Köln und Bonn. Zahlreiche Brücken und Fähren ermöglichen Ihnen, beide Seiten des Rheines näher kennen zu lernen.

099-Ahrradweg-Ahrtaltourismus

Bild: Ahrradweg Ahrtaltourismus / Dominik Ketz

 

Rheinabwärts genießen Sie den Blick auf das Siebengebirge, bevor Sie die beschaulichen Orte im Ahrtal erreichen. Das „Tal des Rotweins“ ist bekannt für seine Weinfeste und Straußenwirtschaften. Schlendern Sie durch den mittelalterlichen Stadtkern von Ahrweiler oder genießen Sie das Kurbadflair mit einem Besuch der Ahr-Thermen in Bad Neuenahr. An der Quelle der Ahr erzählen im historischen Burgort Blankenheim beeindruckende Sehenswürdigkeiten die Geschichte der Römerzeit und des Mittelalters. Nur 10 km entfernt können Sie sich anschließend in der Eifel auf die Quelle der Erft in Nettersheim-Holzmülheim freuen. Sie radeln entlang steinerner Zeugen der Römerzeit, wehrhafter Stadtbefestigungen, mächtiger Burgen aus der Ritterzeit und prunkvoller Schlösser aus den Glanzzeiten des rheinischen Adels. Sie werden Zeuge einer historischen und zugleich bewegten industriellen Vergangenheit, die die Landschaft geprägt hat. Gigantische Tagebaugebiete zeigen die industrielle Gegenwart. Auf Ihrem letzten Teilstück ab der Erft-Mündung auf dem Weg nach Köln haben Sie die Qual der Wahl: Widmen Sie sich erneut dem Thema Römer oder interessieren Sie sich eher für Kunst und Kultur? Geboten wird hier beides und davon eine Menge!

099-Erft-Quelle-Nettersheim-Holzmülheim---Nordeifel-Toruismus-GmbH

Bild: Erft Quelle Nettersheim Holzmülheim / Nordeifel Toruismus GmbH

 

Die Drei-Flüsse-Tour ist als Rundkurs durchgängig mit den Symbolen der jeweiligen Radrouten beschildert. Die Streckenführung entlang des RheinRadWeges ist absolut eben. Die Strecke schlängelt sich in verkehrsarmen Gebieten, in Stadtnähe auch in verkehrsreichen, aber gesicherten Abschnitten. In Teilen des Ahr-Radweges sind leichte Anstiege zu bewältigen. Streckenweise verläuft der Weg auf einem ehemaligen Bahndamm. Zwischen Fuchshofen und Schuld (ca.5 km) muss die Straße benutzt werden.

Am Erft-Radweg gibt es zunächst zwischen Nettersheim und der Quelle einige kleinere Steigungen mit insgesamt 150 Höhenmetern, anschließend weist die Route eine ebene Streckenführung auf und bietet einige Parallelstrecken und Abstecher.

099-Schloss-Paffendorf

Bild: Schloss Paffendorf / Rhein-Erft Tourismus e.V.

 

Bei allen drei Routen handelt es sich meist um separate Radwege mit einer weitgehend gut befahrbaren Oberfläche, mit teilweise wassergebundener und asphaltierter Decke. Die Gesamtstrecke eignet sich für Familien und Freizeitradler.

Ein Einstieg und Ausstieg ist an zahlreichen Bahnhöfen entlang der Strecke möglich. Somit ist eine umweltfreundliche und nachhaltige An- und Abreise möglich.

Bei der Drei-Flüsse-Tour ist Radfahren wie es abwechlungsreicher nicht sein kann!

Bequem und komfortabel wird die Tour, wenn Sie sich für unser Pauschalangebot Radfahren ohne Gepäck entscheiden.

Weitere Informationen über die Radtour und das Mehrtagesarrangement sowie den Flyer zur Drei-Flüsse-Tour erhalten Sie unter www.drei-fluesse-tour.de.

 

099-RheinRadweg_NEu 099-Ahrradweg 099-Erftradweg


Beratungs- und Buchungsstelle:

Nordeifel Tourismus GmbH | Bahnhofstr. 13 | 53925 Kall
Tel. 02441-99457-0 | info@nordeifel-tourismus.de | www.nordeifel-tourismus.de


 

 

 

 

 

 

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Touren im Alpenraum

Alpe Adria Radweg

Alpe Adria Radweg

Auf über 410 Kilometern erstreckt sich der Alpe Adria Radweg durch das Salzburger Land, Kärnten und Friaul-Julisch-Venetien. Dabei passiert man die schönsten Regionen der drei Bundesländer und bewältigt sozusagen einen Alpencross light. mehr »

Newsletter

Newsletter Erhalten Sie aktuelle News aus der Radsportszene, Touren- berichte und Produktvorstellungen immer bequem und kostenlos per E-Mail.
Jetzt Newsletter abonnieren »

Follow us on facebook