Drei Länder – zwei Räder – ein Fluss

Rund 520 km quer durch die Alpen: Der Innradweg führt vom Engadin in der Schweiz, über Tirol, Bayern und Oberösterreich bis in die Drei-Flüsse-Stadt Passau zur Donau. Größtenteils uferbegleitend lädt er zum gemütlichen Durchqueren der Alpen von West nach Ost ein. Das Erlebnis Alpen prägt auch den Tiroler Abschnitt des Innradwegs. Unter dem Motto „Tirols Berge und Kultur am Rad erfahren“ genießen Radfahrer einerseits das Bergpanorama Tirols und andererseits viele schöne Städte und Orte sowie spannende Ausflugsziele auf dem rund 210 km langen Teilstück.

043-AD-Innradweg-1

Abb.: Tirol Werbung © Marshall George

 

Der Innradweg startet am Ursprung des Flusses am Maloja Pass in der Schweiz. Die Dreitausender im Blick, geht es mit leichtem Gefälle zunächst durch das Engadin. Tourismuszentren wie St.Moritz, Pontresina oder Scuol bilden den Auftakt zu diesem Raderlebnis.

Bei Finstermünz rollen die Radler bereits auf österreichischem Boden, in die Alpenperle Tirol. Entlang des Flusses und durch die Gebirgskulisse des Oberlandes beeindrucken grüne Wiesen ebenso wie imposante Berge und Dörfer mit typischer Tiroler Architektur. Die Kraft der Natur lässt sich auch in den Naturjuwelen erahnen, die direkt vom Innradweg erreichbar sind wie die mystische Klamm, Zammer Lochputz bei Zams und die Rosengartenschlucht bei Imst.Vorbei amAbenteuerspielplatz AREA47 führt der Radweg Richtung Landeshauptstadt Innsbruck mit dem berühmten Goldenen Dachl. Über die historische Stadt Hall geht es weiter nach Wattens, wo die Swarkovski Kristallwelten in eine glitzernde Erlebnisausstellung laden. Generell reihen sich wie eine Perlenkette sehenswerte Orte sowie attraktive Ausflugsziele an den Inn wie Landeck, Imst, Stams, die Silberstadt Schwaz, Brixlegg, Rattenberg, Wörgl und die Festungsstadt Kufstein.

043-AD-Innradweg-3

Abb.: Tirol Werbung © Bauer Frank

 

Der Innradweg durchquert Tirol von West nach Ost, erschließt damit auch viele bekannte Täler. Es gibt zahlreiche Radwege in die Täler hinein, wie etwa den Ötztal Radweg mit der Apfelmeile Haiming oder den Zillertal Radweg. Viele weitere Radwege untermauern das Motto: Es lohnt sich auch länger zu verweilen!

Neben zahlreichen Ausflugszielen, historischen Orten und dem imposanten Bergpanorama steht Tirol auch für eine ausgezeichnete Kulinarik. Sie ist geprägt von der Liebe zu den eigenen Produkten aus Landwirtschaft, Gewässern und Wäldern sowie dem besonderen Augenmerk auf authentische Atmosphäre und Architektur – das Auge isst ja bekanntlich mit. Nach Kufstein beginnt der bayerische Inn-Abschnitt. In die sanfte Hügellandschaft betten sich idyllisch das historische Rosenheim sowie der Wallfahrtsort Altötting und die Salzachstadt Burghausen mit der längsten Burg der Welt. Nach der Mündung der Salzach in den Inn beginnt der oberösterreichische Abschnitt der Route und das „Europareservat Unterer Inn“. 55 Kilometer lang erstreckt sich das Naturschutzgebiet. Über Schärding am Inn gelangen die Radler schließlich in die 3-Flüsse-Stadt Passau.

 


Facts

520 km Länge
drei Länder: Schweiz, Österreich, Deutschland
in weiten Teilen in direkter Flussnähe
flussabwärts, auch für Familien geeignet


 

043-AD-Innradweg-2

Innradweg Tirol – Tirols Berge und Kultur am Rad erfahren: Von West nach Ost durchquert man gemütlich die Alpen und genießt auf Schritt und Tritt Ausflugsziele, historische Orte, Gastfreundschaft und typische Tiroler Küche.

Abb.: Tirol Werbung © Marshall George

 


043-AD-Innradweg-Logo

 

www.innradweg.com