Erfolgs-Projekt TREES CONNECT geht weiter – und jeder kann mitmachen

2.350 Kilometer, zwölf Tage, ein Team – im Frühjahr 2015 startete die Baumschule Lorberg TREES CONNECT. Der Zuspruch aus der grünen Branche und Radsportszene sowie die tollen Erfahrungen unterwegs ließen nun nur eine Schlussfolgerung zu: Das Projekt muss in die zweite Runde gehen. 2016 soll die grüne Achse entlang des Europaradwegs R1 mit dem westlichen Abschnitt zwischen Berlin und Calais (Frankreich) plus Verlängerung nach London vervollständigt werden. Die Baumschule stiftet und pflanzt dafür wieder 200 als besonders robust geltende Resista-Ulmen entlang der Strecke und schickt anschließend am 28. Mai ein Radler-Team auf die 1.400 Kilometer lange Route bis in die englische Hauptstadt.

trees-connect

„Das Feedback zu TREES CONNECT war überwältigend“, so Baumschul-Geschäftsführer Stefan H. Lorberg. „Zudem hat die Aktion uns und unsere Mitarbeiter sehr positiv geprägt. Deshalb wollen wir in diesem Jahr Freunden und Partnern unseres Unternehmens – aber auch allen anderen – die Möglichkeit geben, Teil dieses einzigartigen Projekts zu werden.“ So können Unternehmen, Städte, Organisationen sowie Privatpersonen in diesem Jahr Baum-Paten werden, indem sie eine oder mehrere Ulmen finanzieren. Eine entsprechende Plakette weist auf den Spender hin, kann aber auch mit einer Widmung versehen werden. Als besonderes Dankeschön pflanzt die Baumschule Lorberg zusätzlich zu den 200 bereits feststehenden Ulmen für jeden von einem Paten gesponserten Baum einen weiteren. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, das Rad-Team für einen Streckenabschnitt, mehrere Tage oder sogar die komplette Tour als Mitfahrer zu begleiten. Die Strecke führt von Berlin über Potsdam, Dessau, Staßfurt, Goslar, Gütersloh, Münster, Utrecht, Den Haag, Brügge, Calais und Dover bis nach London. Zurücklegen wollen die ehrgeizigen Sportler die 1.400 Kilometer lange Route in nur zehn Tagen – eine echte Herausforderung!

Infos: www.trees-connect.com

 

Die MSV-Medien Newsletter

Heft 02/2020

Heft 02/2020

Heft 06/2020

Anzeige
Anzeige