RAD + OUTDOOR 2016 in Bremen

Am 12. und 13. März 2016 dreht sich in der Messe Bremen alles um den Fahrspaß auf zwei Rädern. RAD + OUTDOOR, Norddeutschlands größte Fahrrad- und Natursportmesse, bringt Trends und Technik rund ums Rad in die Hallen 4 und 5. Über 140 Aussteller präsentieren vom Lastenrad über schicke City-Bikes bis hin zum Profi-Sportgerät oder eBIKE die neuesten Modelle. Nützliches und neues Zubehör, digitale Tools sowie erlebnisreiche Reiseziele und aktive Mitmach-Angebote bieten frischen Wind für entspannte Hobbyradler wie ambitionierte Sportfahrer. Aus dem breiten Themenangebot der Veranstaltung haben wir ein paar Beispiele herausgesucht: 

6876_logo_datum_ohneJahr_Farbe6852_RS29554_DSC_5347

Messe Bremen/Jan Rathke

• Schon mal eBIKE gefahren? Testfahrer und eBike-Experte Wolfram Hartmann gibt in seinem Praxisworkshop mit Probefahrten einen Überblick zu den derzeit auf dem Markt erhältlichen Modellen, Motoren und Schaltungen und erläutert die Unterschiede zwischen Pedelec und eBike. Die eMTBs sind bei den sportiven Radlern angekommen und revolutionieren derzeit mit ihren Möglichkeiten den Rad-Tourismus. Mit diversen eBike-Typen und verschiedenen Parcours gibt es für jeden Anspruch das passende Angebot, ob Alltags-, Sport- oder Freizeitfahrer. (Samstag, 12.3., 13:00 Uhr, Radkulturlager, Halle 5).

• Die Mischung macht´s: Triathlon, die Kombination aus Laufen, Schwimmen und Radfahren, mausert sich zum Trend von Freizeitsportlern und ist in diesem Jahr großes Messe-Thema mit Vorträgen, Workshops sowie sportlichen Aktionen. Triathlon-Veranstalter und Reiseanbieter sowie Ausstattung und Zubehör finden sich in den Hallen 4 und 5. Im Zeitfahrsimulator können Neugierige ihren Fitnessstand erproben (Halle 5), Bühnenvorträge liefern Informationen rund um Wettkämpfe und Trainingsmöglichkeiten in Bremen (Samstag, 12.3., 11.30 und 13.30 Uhr, Radbühne, Halle 5). Bereits am Donnerstag testen Interessierte die neuesten Neopren-Modelle bei einem Testschwimmen (Do. 10.3., 19 Uhr, Westbad) Am Sonntag eröffnet eine Sternfahrt die Saison mit vier verschiedenen Radgruppen. Abfahrt ist um 11 Uhr auf dem Messegelände. Zeitgleich startet erstmalig der „Sternlauf“, Start ist in der Triathlon-Lounge in der Halle 5.

• „Frauen fahren anders“, so bringt es Mentalcoach Andrea Vienna auf den Punkt. Sie berät seit sechs Jahren Frauen sowie Unternehmen zur angst- und stressfreien Ausübung von Beruf und Hobby. Auf der RAD + OUTDOOR referiert sie zum Unterschied zwischen männlichen und weiblichen Bikern in ihrem Vortrag „Alles Kopfsache! So finden Frauen den Spaß am Biken“. Vienna erläutert, warum es Ärger zwischen Paaren auf dem Bike gibt und wie es funktionieren kann, mit den Glückshormonen und dem Flow. (Sonntag, 15 Uhr, Radbühne).

• Auch im eher flachen Norddeutschland ist Mountainbiken ein Thema. Wer seine Technik verbessern möchte, kann sein Können im Fahrtechniktraining auf einem Indoor-Parcours unter professioneller Anleitung optimieren. Samstag um 13, 15 und 17 Uhr, Sonntag um 11, 13, 15 und 17 Uhr. (MTB-Parcours, Halle 5).

• Schweres Thema – leicht verpackt: Die Mut-Tour (ehemals Mood-Tour) ist Deutschlands erstes Aktionsprogramm auf Rädern. Seit 2012 rollt sie durch Deutschland und klärt auf über die Krankheit Depression, wirbt für Toleranz und gegen die Diskriminierung der psychisch Erkrankten. Der Initiator der Mut-Tour, Sebastian Burger, spricht über das Programm und die öffentlichen Mitfahr-Aktionen. Bei diesen Aktionen fahren über 1.000 Menschen, mit und ohne Depressionserfahrung, auf Etappen durch ganz Deutschland, um über das Krankheitsbild Depression aufzuklären und Vorurteilen auszuräumen. (Sonntag, 13.3., 11:30 Uhr, Radkulturlager).

• Im Mini-Drome mit Steilkurve erleben interessierte Besucher echtes Radbahnfeeling. Beim Austesten der knapp 34 Meter langen Bahnstrecke kommt es sowohl auf Kraft wie auf Geschicklichkeit an, um die engen Kurven zu meistern. Dabei kann die Bahn in Halle 5 nicht nur zum Spaß getestet werden. Radbahnfans dürfen ihr Können in Wettläufen selber unter Beweis stellen – wahlweise in der Kategorie schnell (Samstag und Sonntag, jeweils 12, 14, 16 und 17 Uhr) oder langsam, was tatsächlich bedeutend schwerer ist …(Samstag und Sonntag jeweils 12.30, 14.30, 16.30 und 17.30 Uhr).

• Trotz seiner zahlreichen Naturschönheiten, den atemberaubenden Bergmassiven, Wüsten und Savannen, zählt Namibia zu den touristisch noch wenig bekannten Ländern. Für die Vertrider, die Bikebergsteiger in alpinem Gelände, gibt es eigentlich keine Bühne, keine Wettkämpfe und selten Zuschauer. Unter dem Titel „Burning Mountains“, einem Abenteuer in Film und Bildern, bringt Axel Kreuter von den Innsbrucker Vertriders den Zuschauern die bizarren Landschaften Namibia und seinen Sport näher. Der afrikanische Fahrrad-Trip berichtet von ungeahnten Herausforderungen und kulturellen Begegnungen. (Samstag, 13.30 Uhr, Radkulturlager).

• Auf der Bremer Fotomesse in Halle 4 versammeln sich 30 Aussteller mit Produkten und Neuheiten zum Thema Fotografie. Zu jeder vollen Stunde können neue Objektive und Kameras gleich am bewegten Motiv getestet werden: Auf der zentralen Aktionsfläche stehen dafür dynamische Fotomodelle zur Verfügung: elegante Tangotänzer wechseln sich ab mit Kendokämpfern, die den modernen japanischen Schwertkampf im traditionellen schwarzen Gewand praktizieren.

6786_RS29551_DSC_5034

Messe Bremen/Jan Rathke

Infos: www.rad-outdoor.de