Radcruisen durch eine »kosmische Katastrophe«

Rundtour vom Nördlinger Ries ins Steinheimer Becken und zurück

Vor rund 14,5 Mio. Jahren raste ein Asteroid mit rund einem Kilometer Durchmesser, begleitet von einem kleineren mit ca. 100 Metern Durchmesser, mit einer Geschwindigkeit von ungefähr 70.000 km/h auf die Erde zu. Der Doppeleinschlag hinterließ zwei eindrucksvolle Krater: das Nördlinger Ries und – etwa 40 Kilometer entfernt – das Steinheimer Becken. Auf dem 190 Kilometer langen Radweg von Krater zu Krater lässt sich dieses einzigartige Landschaftsbild sehr intensiv erleben. In zwei sehr unterschiedlich anspruchsvollen Rundtouren, die jeweils in Nördlingen beginnen, führen die westliche und die östliche Runde durch die Kulturlandschaft der schwäbischen Ostalb und des Nördlinger Rieses.

026-034-Donau-Ries

Text: Silke Rommel / Bilder:;omas Rathay

 


GPS-Daten | Webcode #7825 | GPX Track herunterladen

Das Passwort (eine PIN-Nummer) zum kostenlosen Download des GPX-Tracks finden Sie in der aktuellen Bike&Travel-Ausgabe (5/2019) auf Seite 4 (Inhaltsverzeichnis), ganz links unten. Die GPS-Daten wurden von unseren Autoren und dem Verlag erfasst und nach bestem Wissen überprüft. Abweichungen oder Fehler können allerdings nicht ausgeschlossen werden, da sich zum Beispiel auch die Gelände-Situationen zwischenzeitlich verändern können. Sachverstand in der Beurteilung der jeweiligen Gegebenheiten vor Ort ist also unabdingbar.


Den vollständige Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 5/2019 des Bike&Travel Magazins.

Jetzt im Online-Shop bestellen »