»Road to Granada«: Ein Weg, der Menschen verbindet

Eine Fahrt von 2.350 Kilometern Länge, durch sechs europäische Länder und über zwei Hochgebirge, alles mit reiner Muskelkraft – das ist das Ziel einer außergewöhnlichen Radsportmannschaft, die der Flughafen München aus der Taufe gehoben hat. Ende Mai startet das sechsköpfige Team, in dem Airportmitarbeiter sich gemeinsam mit syrischen Kriegsflüchtlingen für einen guten Zweck einsetzen.

RoadToGranada_Team1

Seit Februar trainieren eine Mitarbeiterin und zwei Mitarbeiter des Flughafens München gemeinsam mit drei jungen Syrern, die der Krieg in ihrer Heimat in die Flucht getrieben hat. Nach dem Start am Flughafen München will dieses Team in elf Tagen mit dem Rennrad das südspanische Granada erreichen. Die andalusische Metropole mit der maurischen Vergangenheit gilt vielen als ein Symbol für Toleranz und die jahrhundertelange Tradition der Zusammenarbeit von Christen, Juden und Muslimen. »Road to Granada« soll aber nicht nur an eine bemerkenswerte Epoche der europäischen Vergangenheit erinnern – mit sechs zu durchquerenden Ländern stellt das Projekt auch eine praktische Anwendung der Reisefreiheit dar, von der das Europa der Gegenwart profitiert. Unter www.facebook.com/RoadToGranada teilt das deutsch-syrische Team seine Erlebnisse bereits während der Trainingsphase. Während der Fahrt, die am 30. Mai startet, werden tägliche Etappenberichte mit kurzen Videos mitten aus dem Geschehen berichten.

Mit der Fahrt möchte das Team Spendengelder für einen guten Zweck sammeln. Alle Einnahmen kommen der Münchner Hilfsorganisation Orienthelfer e.V. zugute und sollen zur Finanzierung von drei provisorischen Schulen eingesetzt werden, die in libanesischen Flüchtlingslagern errichtet wurden. Dort erhalten rund 700 syrische Flüchtlingskinder täglichen Unterricht – ein kleiner Beitrag, der helfen soll, den Menschen in ihrer Heimatregion einen Rest von Zukunftsperspektive zu erhalten.

»Road to Granada« steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt München, Dieter Reiter. Spenden geht ganz einfach online unter:
https://www.betterplace.org/de/fundraising-events/27315-road-to-granada-ein-weg-der-menschen-verbindet

 

 

Die MSV-Medien Newsletter

Heft 02/2020

Heft 02/2020

Heft 06/2020

Anzeige
Anzeige