Weltreise mit dem Rad – was kostet das?

Echte Radsportfans träumen von einer Weltreise mit dem Fahrrad. Für dieses Vorhaben sprechen viele Vorteile: Man ist unabhängig unterwegs und muss sich nicht um Verbindungen oder die Kosten für den Transfer kümmern. Beim Radfahren kommt man sehr leicht in Kontakt mit der einheimischen Bevölkerung und lernt so Land und Leute besser kennen. Außerdem betätigt man sich sportlich und trainiert seine Muskeln in nie gekannter Weise. Um eine Radtour durch die Welt zu organisieren, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Material und Verbrauch unterwegs sind zu kalkulieren. Außerdem darf man die in der Heimat weiterlaufenden Kosten für die Wohnung, Versicherungen und andere Dinge nicht außer Acht lassen.

Kleines Budget und wenig Zeit – 3 Monate Tour durch Südostasien

Mit einem Budget ab 3.500 Euro ist es schon möglich, eine Rundreise mit dem Rad durch Südostasien zu gestalten. Dabei könnte man die Länder Thailand, Malaysia, Singapur und Indonesien befahren. Diese Gegenden sind sehr fahrradfreundlich, da ein großer Teil der Bevölkerung dieses Fortbewegungsmittel ebenfalls nutzt. Man findet auch leicht Ersatzteile oder freundliche Helfer, falls es einmal etwas zu reparieren gibt. Die Verpflegung ist sehr preiswert und aus den Garküchen am Straßenrand schmeckt es einfach köstlich.

Ein Semester Pause – das reicht für Asien und Afrika

Ambitionierter gestaltet sich eine sechsmonatige Reise mit Zielen in Namibia, Südafrika, Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien und Indien. Hier sind zum Beispiel weitere Kosten für die Transfers einzuplanen und man benötigt insgesamt etwas mehr Geld durch die längere Reisezeit. Für dieses Routenbeispiel geben Experten einen Kostenrahmen zwischen 8.000€ – 12.000€ an. Mit der Wahl von einfachen Unterkünften oder der Mitnahme eines eigenen Zeltes tendiert die Summe eher nach unten. Wer sich europäischen Service wünscht, wird eher die höhere Summe benötigen.

Im Sabbatjahr auf Entdeckungsreise gehen

Ein ganzes Jahr Zeit – ab aufs Rad und einmal um die ganze Welt fahren! Eine Rundreise über Russland, die Mongolei, China und Vietnam geht nach einem Flug oder einer Seepassage weiter über Mexiko und Südamerika. Noch einmal über das Wasser und eine schöne Tour durch Südafrika und Namibia bildet einen würdigen Abschluss für die Weltreise mit dem Rad. Für ein so großes Projekt werden ca. 18.000€ – 25.000€ benötigt. Dabei sind Kosten für das Rad, Ausrüstung wie Zelt, Kochgeschirre, Spezialbekleidung und Ersatzteile noch nicht inbegriffen. Ein gutes Rad kann schon alleine mehrere tausend Euro kosten. Das Equipment ist ebenfalls teuer. Hier sollte man bei einer langen Tour auf keinen Fall sparen, denn die Technik wird einer extremen Belastung ausgesetzt und sollte entsprechend robust sein.

Träume clever finanzieren

Studenten oder Berufsanfänger haben zwar oft eine Menge Zeit, aber nicht unbedingt die nötigen finanziellen Mittel, um eine Weltreise durchzuführen. Eine günstige Finanzierung kann helfen, den Traum zu verwirklichen. Zum Beispiel kann man auf dem Vergleichsportal smava nach einem günstigen Kredit suchen und sich das beste Angebot unter vielen Banken aussuchen. Wenn alles passt, lässt sich der Kredit innerhalb kürzester Zeit beantragen und das Geld landet rechtzeitig vor der Reise auf dem Konto.

smava-weltreisen