Wohlfühlgarantie

Die schönsten Radwege in Österreich | Teil 2

Österreichs Radwege zählen zu den beliebtesten des Kontinents: Sie sind gut ausgebaut und beschildert. Sie führen durch Berge und Täler, an Seen und Flüssen entlang.Und sie leiten einen in historische Städte. Hier finden Sie acht Tourentipps in zum Teil weniger bekannten Regionen des Landes.

078-086-Radtouren-Oesterreich-Teil2

Jedes Jahr im März blicken Radler gebannt zur ITB. In Berlin, auf der weltgrößten Tourismusmesse werden die schönsten Radwege gekürt, doch Überraschungen bleiben aus. Auf Platz eins und zwei der beliebtesten Radwege Europas sonnen sich seit Jahren der Donauradweg und die Via Claudia Augusta.

Im Länderranking bei den geplanten Radreisen liegt Österreich mit 30 Prozent vor Italien und Frankreich Warum nur zieht es so viele Radler in die Alpenrepublik? Warum wie Zugvögel auf die üblichen Strecken? Wo es dort doch zahlreiche Alternativen gibt? Österreich, das ist erst mal eine Liste von Klischees. Lauschige Sommerabende im Biergarten.Mozart, Sissi und Kaiser Franz Joseph I. Und natürlich derWein, weiß und rot, wie die Landesfarben. Die blaue Donau, die vielen Kirchen, Klöster und Schlösser. Der laut ITB-Umfrage beliebteste Radweg Europas verbindet sie.

Wir haben uns auf die radelbaren Routen jenseits der Klassiker gemacht und bestes Terrain vorgefunden. Denn zwischen Vorarlberg im Westen und dem Burgenland im Osten entspinnt sich ein dichtes Radwegenetz. Da ist Vielfalt auf engstem Raum: Hier trifft man auf Flachland mit Feldern, da auf  bewaldete Hügel, dort auf das Hochgebirge. Achensee, Attersee, Millstätter See, Wörthersee: Wer die Namen hört, kommt gleich in Reisestimmung. Auch da muss man also abwägen: Einmal rund um den Wolfgangsee radeln? Zu den Kärntner Seen? Oder ganz in den Osten fahren, zum Neusiedler See? Dort, in der Pannonischen Tiefebene, lädt die flache Topografie zum Bummeln ein. Nichts lenkt ab von der Weite der Landschaft.

Eine Wohlfühlgarantie bieten die ADFC-Qualitätsradrouten Österreichs. Die vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club prämierten Strecken zeichnen sich durch gepflegteWege, eine ruhige Streckenführung und eine gute touristische Infrastruktur aus. Österreich ist alles in einem: Naturjuwel, Kulturperle, Städtezauber, Schlemmerparadies. Es ist zugleich gemütlich, gastfreundlich, traditionell und reich an Geschichte. Umfragen hin oder her: Abseits der Donau gibt es noch viele Überraschungen. Die Radwege Österreichs führen einen hin.


Den vollständige Beitrag lesen Sie in der Ausgabe 4/2018 des Bike&Travel Magazins.

Jetzt im Online-Shop bestellen »